Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
 

Newsletter Juli 2020

Lieber Leserin, lieber Leser


Nachdem sich die letzten Tage und Wochen alles um die Covid-19 Pandemie gedreht hat, werden langsam wieder andere Themen aktuell. Ein prägendes Thema der kommenden Jahre wird sicherlich die Klimadiskussion sein. Auch die Landwirtschaft muss diese Diskussion führen. Sie ist einerseits betroffen, anderseits ist sie auch verantwortlich für einen Teil der klimaschädlichen Treibhausgase. Je nach Quelle schwankt dieser Anteil zwischen 12-13 Prozent. Die Landwirtschaft hat Möglichkeiten ihre Klimarelevanz zu reduzieren, auf der anderen Seite produziert unsere einheimische Landwirtschaft jene Lebensmittel, welche von der Gesellschaft nachgefragt werden. Folglich ist unsere ganze Gesellschaft sowie die Land- und Ernährungswirtschaft gefordert. Wir müssen uns dieser Herausforderung stellen ob wir wollen oder nicht. Das sind wir unseren Nachkommen mehr als schuldig.


Stefan Heller
Geschäftsführer  Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband


-----

 
 

 

In dieser Ausgabe

Freuen Sie sich auf das beliebte «Buure-Zmorge»

Nach ersten Unsicherheiten beschloss der Schweizer Bauernverband (SBV), den 1. August-Brunch auf dem Bauernhof durchzuführen. Eine gute Nachricht für alle treuen Gäste des Traditionsanlasses. So kann man am Nationalfeiertag ein frisches Zmorge aus eigenen Produkten in gemütlicher Corona-tauglicher Atmosphäre geniessen. Am besten heute noch auf brunch.ch einen Hof suchen und reservieren. Der Luzerner Bäuerinnen-und Bauernverband verlost 4x2 Tickets für den beliebten Brunch. Senden Sie uns bis am Montag, 20. Juli, eine Mail (mit Adressangabe) an newsletter@luzernerbauern.ch mit dem Betreff «1. August-Brunch».


> hier finden Sie alle Betriebe
> BrunchMagazin

 
 

Blachen «Abfall tötet Tiere»

Leider geht es viel zu schnell. Autofahrer passieren Strassen und werfen ihren Abfall aus dem Fenster. Oft landet der Abfall dabei auf Wiesen, auf welchen Tiere weiden. Auch Wanderwege werden immer wieder vom Abfall belastet. Gerade in den Sommermonaten sind Wanderwege stark frequentiert. Zudem verbringen coronabedingt diesen Sommer viele Menschen ihre Ferien in der Schweiz. Es gibt jetzt neue Feldrandblachen zum Thema Littering. Blachen wurden an die Vertreter der regionalen Bauernverbände verteilt und sind momentan beim LBV erhältlich.


> Hier geht's zum Artikel der BauernZeitung


 

 
 

Neue Auflagen zur Reduktion von Ammoniak- und Phosphorbelastung

Ende Juni wurde über den vom Luzerner Regierungsrat beschlossenen Massnahmenplan II, Teilplan Ammoniak, und über die angepasste Phosphorverordnung und damit den Start des Phosphorprojekts Phase III informiert. Die neuen Auflagen haben grosse Auswirkungen auf die Luzerner Landwirtschaft. Der neue Teilplan Ammoniak gilt bereits seit 1. Juli 2020. Mit den vorgesehenen Massnahmen sollen die Ammoniakemissionen bis 2030 um 20 Prozent reduziert werden. Das neue Phoshorprojekt startet 2021. In den Seeeinzugsgebieten gelten ab dann strengere Auflagen beim Düngen. Was gilt, und die Haltung des LBV finden Sie im Bericht in der BauernZeitung.


> Hier geht’s zum Artikel der Bauernzeitung

 
 

Sommertagung abgesagt

Sie hat seit 45 Jahren Tradition, die Sommertagung des Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverbandes. Aufgrund der aktuellen Situation hat der Vorstand entschieden, die Sommertagung für dieses Jahr – vorgesehen auf Gormund (Neudorf), am Sonntag, 9. August 2020 – abzusagen.

 
 

Bauernblog aus dem Kanton Luzern

Auf Zentralplus erscheint monatlich neu einen Bauernblog. Die Landwirte ermöglichen den Lesern einen Einblick in das tägliche Leben einer Bauernfamilie. Der Landwirt berichtet im Blog über seinen Alltag mit den Tieren, über die Getreide- und Obsternte oder über den Verkauf seiner Hofprodukte. Letzte Woche erschien der Bericht der Familie Aregger aus Eich.


> Bauernblog der Familie Aregger

 
 

Unfälle mit Kühen auf Alpweiden

Wandern boomt bei Jung und Alt. Draussen zu sein, sich frei zu fühlen, die Natur zu erleben – all dies hilft, sich auch in einer besonderen Lage zu entspannen. Die Schweizer Wanderwege geben Tipps, wie man verantwortungsbewusst und solidarisch während der Virus-Zeit wandert. Leider steigen in diesem Zusammenhang auch die Unfälle mit Tieren auf Alpen. Es ist somit wichtig, dass die Wanderer – mit und ohne Hund – sowie die Älpler aufeinander Rücksicht nehmen und ihre Pflichten kennen.


> weitere Informationen

 
 

Cooles neues «Schweizer Bauern»-Cap

Das Thermometer steigt – die ersten Sommertage stehen vor der Tür. Genau der richtige Zeitpunkt, um sich mit dem neuen «Schweizer Bauern»-Trucker-Cap einzudecken. Ob beim Heuen zu den Arbeitskleidern oder in der Freizeit zu schönen Jeans, dass Cap schützt vor Hitze und gibt jedem Outfit den letzten Schliff. Das Cap ist zum Preis von 8 Franken im Edelweiss-Shop oder auf der LBV Geschäftsstelle in Sursee erhältlich.

 
 

Herzliche Gratulation zur Bestandenen Lehrabschlussprüfung

Michaela Meier hat ihre Lehrabschlussprüfung als Kauffrau EFZ erfolgreich absolviert. Das ganze Team vom LBV gratuliert ihr von Herzen. Bravo!

 
 

Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung: Weiterbildung

Weiterbildung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Das BBZ Natur und Ernährung bietet in Zusammenarbeit mit dem Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband ein vielfältiges Kursangebot an.

> Hier finden Sie mehr Infos zum Kursangebot

 
 
 

 

 

Luzerner Bäuerinnen und Bauernverband LBV | Schellenrain 5 | 6210 Sursee
info@luzernerbauern.ch www.luzernerbauern.ch