Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
 

Newsletter Juli 2021

Liebe Leserin, Lieber Leser


Dank der Coronakrise durften die Hofläden im vergangenen Jahr einen Boom erleben, der leider langsam wieder abflacht. Dabei sind die Angebote in den Hofläden oder in der Direktvermarktung vielfältig und originell und sicher immer saisonal und regional. Ein guter Grund, diese tollen «Lädeli» weiterhin zu fördern. Ich durfte bereits einige Betriebe besuchen, die auf eigene Produkte setzen. Familie Aregger vom Brunhof in Eich, verkauft ihr Steinobst und die daraus entstandenen Produkte, wie zum Beispiel der prämierte Kirschwein, direkt vor Ort. 


So habe ich mehr und mehr begonnen, hauptsächlich in Hofläden in meiner Gegend einzukaufen. Überrascht hat mich dabei, dass ich wirklich fast Nichts vermisse im Vergleich zum Einkauf beim Grossverteiler. Die hausgemachte Pasta schmeckt viel feiner und intensiver als die Massenware. Die Konfi ohne Zusatzstoffe ist innerhalb von wenigen Tagen weggegessen. Überhaupt wagen sie sich an neue Rezepte, tüfteln an ihren Produkten und gestalten die Hofläden liebevoll und kreativ aus. Auch muss ich beim Einkaufen nicht mehr überlegen, was denn nun Saison hat oder nicht. Denn ich erhalte ausschliesslich Lebensmittel, die die Kulturen im Moment so hergeben. Die Direktvermarktung und die Hofläden sollen unbedingt, auch ohne Coronakrise, weiterhin wachsen und besucht werden. Denn der Gang zum Bauer deines Vertrauens lohnt sich allemal, sogar fürs Portemonnaie.


Rahel Iten
Redaktorin BauernZeitung Zentralschweiz und Aargau


---

 
 

In dieser Ausgabe

Freuen Sie sich auf das beliebte «Buure-Zmorge»

Eine gute Nachricht für alle treuen Gäste des Traditionsanlasses: Der 1. August Brunch findet definitiv statt. So kann man am Nationalfeiertag ein frisches Zmorge aus eigenen Produkten in gemütlicher Corona-tauglicher Atmosphäre geniessen. Am besten heute noch auf brunch.ch einen Hof suchen und reservieren.


Der Luzerner Bäuerinnen-und Bauernverband verlost 4x2 Tickets für den beliebten Brunch. Senden Sie uns bis am Dienstag, 20. Juli 2021, eine Mail (mit Adressangabe) an newsletter@luzernerbauern.ch mit dem Betreff «1. August-Brunch».


>hier finden Sie alle Betriebe
>BrunchMagazin

 
 

Überbetrieblicher Schleppschlaucheinsatz

Das Schleppschlauch-Obligatorium zwingt viele Landwirte zu Investitionen in neue Technik. Der überbetriebliche Schleppschlaucheinsatz hat viele Vorteile. Wenn die wichtigsten Punkte beachtet werden, können massiv Kosten eingespart werden. 


>hier gehts zu weiteren Informationen

 
 
 

Im ersten Anlauf zur Baubewilligung

Eine Baubewilligung für ein Projekt in der Landwirtschaftszone zu erhalten ist mit vielen Herausforderungen verbunden. Momentan werden ein Drittel der eingereichten Baugesuche für landwirtschaftliche Bauten sistiert. Das ist für alle Beteiligten eine unbefriedigende Situation. Der Hauptgrund für die Sistierungen sind fehlende oder nicht korrekte Unterlagen. Die Bauberatung des Luzerner Bauernverbandes unterstützt Sie von der ersten Idee bis zur Bewilligung. Lassen Sie Ihre Dokumente vor der Eingabe überprüfen und verhindern Sie so zeitaufwendige und kostspielige Verfahren.

>hier gehts zu weiteren Informationen

 
 
 

Herzliche Gratulation zum agriPrakti-Abschluss

Am Mittwoch, 30. Juni 2021 feierten 25 Absolventinnen der agriPrakti-Klasse 2020 / 2021 gemeinsam mit Ausbildnerinnen und Lehrerteam des Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband (LBV) ihren erfolgreichen Abschluss. Herzliche Gratulation!
Die Vorbereitungen für agriPrakti 2021/22 laufen derzeit auf Hochtouren. Die neue Klasse ist beinahe gefüllt, es gibt nur noch zwei freie Ausbildungsplätze.

>hier gehts zu weiteren Informationen zum agriPrakti
>agriPrakti auf Facebook

 
 
 

Bei Unwetter richtig versichert?

Die Naturgewalt hat uns am Montagabend vom 28. Juni wieder einmal richtig aufgezeigt, was für einen Schaden sie anrichten kann. Die Hagelschneise zog über die Schweiz und richtete ein Bild der Verwüstung an. Stark betroffen ist die Landwirtschaft. Tennisballgrosse Hagelkörner zerschlugen Wohn- und Scheunendächer, zerstörten ganze Obstbauanlagen, verwüsteten Ackerbauflächen und verbeulten Autos. Sind Sie bei Unwetter richtig versichert?

>hier gehts zu weiteren Informationen

 
 
 

Rezept: Sommerdrink

Die heissen Tage kommen bestimmt, ein erfrischendes Getränk:


1 Liter / Süssmost ohne Kohlensäure
150 g  / frische, tiefgekühlte Erdbeeren oder Erdbeerpüree
1 TL    / frisch geriebener Ingwer
4–6     / Eiswürfel alles im Mixerglas oder mit dem Stabmixer in einem hohen Gefäss pürieren bis es aufschäumt in Gläser abfüllen und sofort servieren

 
 
 

Erlebnisweg zur Mutterkuh-Haltung

Im luzernischen Meierskappel startet neu mitten im Dorf der Erlebnisweg «Lea und Ben bei den Mutterkühen». Der spielerisch-spannende Lehrpfad vermittelt einen Einblick in die Mutterkuh-Haltung.

>hier gehts zu weiteren Informationen

 
 

Badeset Edelweiss bestellen

Das vierteilige Badeset besteht aus Produkten der beliebten Edelweiss Linie der Kampagne Schweizer Bauern. Es sind dies die robuste Shoppingtasche, die aufblasbare Badekuh, das Cap Schweizer Bauern und das Badetuch aus Edelweissstoff Classic.
>hier können Sie die vielseitigen Edelweiss-Produkte bestellen

 
 
 

Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung: Weiterbildung

Weiterbildung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Das BBZ Natur und Ernährung bietet in Zusammenarbeit mit dem Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband ein vielfältiges Kursangebot an.

> Hier finden Sie mehr Infos zum Kursangebot

 
 
 

 

 

Luzerner Bäuerinnen und Bauernverband LBV | Schellenrain 5 | 6210 Sursee
info@luzernerbauern.ch www.luzernerbauern.ch