Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
 

Newsletter März 2021

Liebe Leserin, lieber Leser


Das erste Semester haben die agriPraktikantinnen bestritten, nun geht es in die zweite Hälfte des hauswirtschaftlichen Zwischenjahres. Wissbegierig und mit grosser Motivation arbeiten die Lernenden auf einem der bäuerlichen Ausbildungsbetriebe und lernen selbständig einen Haushalt zu führen. Ein grosser Dank gilt den geduldigen, einfühlsamen und kompetenten Ausbildnerinnen, welche das agriPrakti Jahr durch ihre grossartige Arbeit ermöglichen. Mit viel Herzblut und grossem Engagement führen die Ausbildnerinnen die Jugendlichen in neue Arbeiten ein, geben ihr Wissen weiter und unterstützen auch in persönlichen Belangen. Die Jugendlichen werden Teil der Familie und unterstützen die Ausbildnerin im Haushalt, Garten oder bei der Kinderbetreuung. Eine win-win-Situation für beide Seiten.  


Möchtest auch du Ausbildnerin eines agriPrakti`s werden? Dann melde dich unter info@luzernerbauern.ch.


Vera Bühlmann, Leiterin agriPrakti


-----


>www.agriprakti.ch
>agriPrakti auf Facebook / Instagram

 
 

 

In dieser Ausgabe

Zusammen gegen die extremen Agrarinitiativen

Der Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband hat zusammen mit den Bauernverbänden Uri/Ob- und Nidwalden kantonale Massnahmen gegen die extremen Agrarinitiativen beschlossen. Die beiden Initiativen «Für sauberes Trinkwasser» und «Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» gehen weit über die Themen Trinkwasser oder Pflanzenschutzmittel hinaus. Obwohl sie berechtigte Themen ansprechen, sind sie viel zu extrem und nicht zielgerichtet. Sie erschweren bis verunmöglichen die einheimische, regionale Produktion und verteuern die Lebensmittel. Erfahren Sie, warum auch die Umwelt nicht davon profitiert und welche Folgen die beiden Initiativen für Sie als Konsumentin oder Konsument und die Schweiz generell hätten:


> www.extreme-agrarinitiativen.ch
> Treten Sie dem Luzerner Komitee bei

 
 

Freie Plätze im agriPrakti 2021/2022

Noch unschlüssig, wie dein beruflicher Weg nach der obligatorischen Schulzeit aussehen wird? Mit dem agriPrakti-Zwischenjahr gewinnst du Zeit, dich zu orientieren und bekommst dabei sinnvolles Rüstzeug für deine weitere berufliche und private Laufbahn. Es hat noch freie Plätze für das Schuljahr 2021/2022. Melde dich jetzt an!


>hier gehts zu weiteren Informationen
>agriPrakti auf Facebook/ Instagram


 

 
 

agriHome - Ihr Haushaltsservice

Bereits machen sich in der Natur die ersten Frühjahrsboten bemerkbar. Somit steigt der Drang die Zeit wieder vermehrt aktiv draussen zu verbringen. Wird Ihre Laune mit dem bevorstehenden Frühjahrsputz jedoch etwas getrübt? Nehmen Sie es dieses Jahr gelassen. Unsere topmotivierten Mitarbeiterinnen vom Haushaltservice agriHome unterstützen Sie gerne und schaffen klare Sichtverhältnisse durch Ihre Fenster. Auch alles, was sich hinter den Kulissen an Schmutz und Unordnung angesammelt hat, entfernt unser Team im Nu und sorgt für Durchblick, Erleichterung, Freude und Entspannung.


>hier gehts zu weiteren Informationen

 
 

Tag der Kraftquelle - die neue Witwentagung

Die Kommission Luzerner Bäuerinnen hat beschlossen, die Witwentagung mit dem Namen «Tag der Kraftquelle» umzubenennen und diese damit für alle Frauen zu öffnen, die einen Verlust in ihrem Umfeld erleben mussten. Das Angebot gilt für alle Frauen im Kanton Luzern, egal ob Bäuerin oder nicht. Der Tag, der stets von einem kompetenten Referenten begleitet wird, findet wie üblich am Dienstag vor der Karwoche statt. Das nächste Mal am 5. April 2022 im Kloster in Sursee, in diesem Jahr ist die Tagung aufgrund Covid-19 abgesagt. Die Teilnehmenden sollen einen Tag zusammen verbringen und auf ihrem Weg der Trauerverarbeitung unterstützt zu werden.


Gerne möchten wir diese Frauen mit einem persönlichen Brief nach Sursee ins Kloster einladen. Bitte melden Sie unserem Sekretariat die Adressen: Tel 041 925 80 20, info@luzernerbauern.ch
 

 
 

Ausschreibung Genusswoche

Die Nationale Genusswoche wird 2021 21-jährig! Ihre Mission ist unverändert: Lust machen auf kulinarische Entdeckungen. Die Genusswoche, findet vom 16. – 26. September 2021 statt und soll dazu anregen, unsere Beziehung zur Ernährung zu hinterfragen und uns auf die Herkunft unserer Nahrungsmittel zu besinnen. Ebenfalls soll sie die Brücke schlagen zwischen Gastgeber und Gast. Mitglieder von Partner der Genusswoche (regio.garantie, Slow Food, UrDinkel, Schweizer Obstverband, Pro Specie Rara, Bio Suisse, Schweizer Bäuerinnen- und Landfrauenverband) profitieren von einem kostenlosen Eintrag. Der Eintrag wird im Genuss-Programmheft Veranstaltungsführer 2021 sowie unter www.genusswoche.ch platziert.


Anmeldungen können bis am 15. Mai gemacht werden.


>hier geht's zur Anmeldung

 
 

Versicherungen für landwirtschaftliche Angestellte

Arbeitgeber müssen für die Angestellten verschiedene Obligatorien gemäss Normalarbeitsvertrag Landwirtschaft versichern. Mit der Globalversicherung bieten die kantonalen Versicherungsberatungsstellen der Bauernverbände eine umfassende und preiswerte Versicherungslösung für familienfremde Personen. Diese umfasst die obligatorische Unfallversicherung, die Krankentaggeldversicherung sowie die berufliche Vorsorge.


> hier gehts zu weiteren Informationen

 
 

Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung: Weiterbildung

Weiterbildung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Das BBZ Natur und Ernährung bietet in Zusammenarbeit mit dem Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband ein vielfältiges Kursangebot an.

> Hier finden Sie mehr Infos zum Kursangebot

 
 
 

 

 

Luzerner Bäuerinnen und Bauernverband LBV | Schellenrain 5 | 6210 Sursee
info@luzernerbauern.ch www.luzernerbauern.ch