Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
 

Newsletter Mai 2021

Liebe Leserin, Lieber Leser


In fünf Wochen ist die Abstimmung der beiden zukunftsträchtigen Agrarinitiativen bereits Geschichte. Eigentlich unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht und obwohl wir alle schon lange auf diesen Tag hinarbeiten, scheint einem das Datum noch in weiter Ferne zu sein. Unsere Bäuerinnen, Landwirtinnen und Landwirte haben schon unzählige Aufgaben in Angriff genommen und umgesetzt, um die Bevölkerung auf die Folgen bei einer Annahme aufmerksam zu machen. Die letzten Wochen waren sehr intensiv, aber trotz allem müssen wir die kommende Zeit nutzen und unser Ziel konzentriert weiterverfolgen. Die letzten Umfragewerte zeigen uns, dass wir noch lange nicht auf der Zielgeraden sind und uns noch einiges an Überzeugungsarbeit bevorsteht. Daher setzen Sie sich weiter in Ihrem Familien-, Freundes-, und Bekanntenkreis ein, machen Sie an Standaktionen mit, schreiben Sie Leserbriefe oder bringen Sie sich anderweitig in den Abstimmungskampf ein. Die beiden Initiativen betreffen die gesamte Landwirtschaft. Wir zählen auf Sie!


Hella Schnider, Kampagnenleitung


 

 
 

In dieser Ausgabe

Die Bäuerinnen schreiben

Bitte nicht stören - Bäuerin schreibt Postkarten. So oder ähnlich tönt es im Moment auf vielen Landwirtschaftsbetrieben.  Das ist kein Wunder, wollen die in den letzten Wochen verteilten 18'000 Postkarten doch geschrieben und anschliessend bis Mitte Mai verschickt werden. Eine besondere und teilweise auch herausfordernde Massnahme ist damit von der Kommission Bäuerinnen gemeinsam mit der Kampagnenleitung erarbeitet worden. Ganz so einfach ist es nämlich nicht, den Stift zur Hand zu nehmen und kurz und knapp seine persönlichen Gedanken zur Abstimmung vom 13. Juni zu Papier zu bringen. Aber einige persönliche Zeilen von Personen, die man kennt, sind für die Empfängerinnen und Empfänger sicher prägender als ein Inserat in der Zeitung. Daher freuen wir uns, dass so viele Bäuerinnen den Stift spitzen und sich die Zeit nehmen, um die Postkartentexte zu verfassen. Wir sind sicher, diese hinterlassen einen bleibenden Eindruck.

 
 
 

Webinar zu den extremen Agrar-Initiativen 2 x Nein

Die Bauernverbände der Kantone Obwalden, Nidwalden, Uri und Luzern informieren über die Auswirkungen der beiden extremen Agrarinitiativen. Sie haben die Möglichkeit, während dem Webinar Fragen via die Chat-Funktion zu stellen. Die Fragen werden dann live im Anschluss an die Referate beantwortet.


> Link WebEx mit Chatfunktion


> Link Webinar YouTube

 
 
 

Informationsanlass: Beruf Landwirt/in und Agrarpraktiker/in

Am Mittwoch, 2. Juni findet um 14.00 Uhr in Schüpfheim der Informationsanlass über die Grundbildung Landwirtschaft statt.
Willkommen sind Jugendliche, Eltern sowie Lehrpersonen.


Die Veranstaltung ist öffentlich, es ist keine Anmeldung erforderlich.

> Hier geht's zum Flyer Informationsanlass

 
 
 

Kräuterwanderung im agriPrakti

Auch dieses Jahr führte die agriPrakti-Klasse 2020/21 eine Kräuterwanderung durch. Die Klasse sucht nach Spitzweggerich und Löwenzahnblüten. Die Wanderung wurde mit einem leckeren Dreigangmenü mit frischen Kräutern abgerundet.
Für das nächste Schuljahr hat es noch wenige Plätze frei. Die freien Ausbildungsplätze finden Sie auf der Webseite von agriPrakti.


> hier gehts zu weiteren Informationen


 


 

 
 

agriHome - Mitarbeiterinnen gesucht!

Der Haushaltservice des Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverbands bietet Dienstleistungen rund ums Zuhause an. Mit dem Angebot spricht agriHome Privathaushalte wie auch Bauernfamilien an. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung Mitarbeiterinnen für Teilzeit-Einsätze in Privathaushalten.


> Hier geht's zum Stelleninserat

 
 

Rechtsschutz: LBV-Speziallösung

«Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei», sagt der Volksmund. Und hat damit leider nicht ganz Unrecht. Vorschriftswidrige Tierhaltung, Verletzung des Naturschutzes, Enteignungen, Umzonungen, Kürzungen der Versicherungsleistungen: Es gibt viele Beispiele, in denen Bauernfamilien für ihr Recht kämpfen müssen. Untenstehend erhalten sie weitere Informationen.


> weitere Infos zum Rechtsschutz

 
 
 

Detektivtrail

Die Familie Künzli aus Ettiswil schickt mit dem Detektivtrail Kinder und Erwachsene auf einen spannenden Ausflug rund um das Thema Landwirtschaft. Mit den einfallsreichen Posten schaffen Künzlis einen Einblick in die Landwirtschaft und damit auch Nähe und Verständnis zum bäuerlichen Alltag. Der Weg besteht aus 17 Stationen und ist ein tolles Erlebnis für die ganze Familie.


>hier gehts zu weiteren Informationen

 
 

Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung: Weiterbildung

Weiterbildung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Das BBZ Natur und Ernährung bietet in Zusammenarbeit mit dem Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband ein vielfältiges Kursangebot an.

> Hier finden Sie mehr Infos zum Kursangebot

 
 
 

 

 

Luzerner Bäuerinnen und Bauernverband LBV | Schellenrain 5 | 6210 Sursee
info@luzernerbauern.ch www.luzernerbauern.ch