Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
 

Newsletter Oktober 2018

Liebe Leserin, lieber Leser


Dank dem warmen Sommer sind die Apfel- und Birnbäume schwer behangen mit reifen Früchten. Die aussergewöhnlich gute Ernte führt zu Hochbetrieb bei den Mostereien. Auch bei der grössten Mosterei der Schweiz, der Ramseier AG in Sursee, laufen die Maschinen auf Hochtouren. Im Regionaljournal Zentralschweiz berichtet SRF über die Rekordernte (siehe Link unten).


Feine Apfelwähen, getrocknete Apfelringe, Süssmost und frische Äpfel, die Luzerner Bäuerinnen zeigen am Freitag, 26. Oktober die vielseitige Verwendung der Schweizer Äpfel am «Apfelwähentag». An 17 Standorten, verteilt im ganzen Kanton Luzern, backen und verkaufen die Bäuerinnen rund 500 Wähen. Die Aktion, die bereits zum 14. Mal durchgeführt wird, steht unter dem Motto: «regional, saisonal und gesund».


 


Sandra Lüscher
Marketing
Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband


 


> Regionaljournal Zentralschweiz – Rekordernte


> Apfelwähentag – hier geht’s zu den 17 Standorten


-----

 
 
 

In dieser Ausgabe

Stellungnahme Reuss Projekt

Der Kanton Luzern hat ein leicht angepasstes Projekt Hochwasserschutz und Renaturierung Reuss aufgelegt. Dies nachdem das Projekt extern überprüft werden musste. Der Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband (LBV) lehnt das Projekt nach wie vor ab. Der Verbrauch an wertvollem Kulturland und die Ungewissheit der betroffenen Bauernfamilien sind zu gross. Der LBV hat zum vorliegenden Projekt entsprechend Stellung genommen.


> Hier finden Sie Infos zum Reuss Projekt
> LBV Stellungnahme Reuss Projekt

 
 

Stellungnahme zur Arbeitshilfe Gewässerraumfestlegung

Obwohl die Arbeitshilfe Gewässerraumfestlegung in der Nutzungsplanung noch nicht fertiggestellt ist, fordert der Kanton die Gemeinden auf, die entsprechenden Ausscheidungen vorzunehmen. Der LBV hat kein Verständnis für dieses Vorgehen. Im September 2018 hat er zum Vorschlag zur Arbeitshilfe Stellung genommen. Der LBV unterstützt die betroffenen Grundeigentümer, wenn einzelne Gemeinden trotz der fehlenden Arbeitshilfe die Ausscheidung bereits vornehmen.


> LBV Stellungnahme Arbeitshilfe Gewässerraumfestlegung

 
 

Innere Aufstockung: Rechtsgutachten stützt Gerichtsurteil

Die Unsicherheiten in der Landwirtschaft nach den Gerichtsurteilen zur inneren Aufstockung sind gross. Um Klarheit zu schaffen, hat der LBV ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben, welches die erfolgte Rechtsprechung des Bundes- und Kantonsgericht würdigt. Der Inhalt ist ernüchternd, das unabhängige Rechtsgutachten stützt die Gerichte in ihrer Auslegung der aktuellen Gesetzgebung. Es gilt jetzt nach Möglichkeiten und Wege zu suchen, einen gangbaren Vollzug zu entwickeln, um den Bauernfamilien wieder Sicherheit und Perspektiven zu geben. Dies passiert einerseits in Zusammenarbeit mit den zuständigen kantonalen Dienststellen, aber auch auf nationaler Ebene.


> Weitere Informationen zu Baugesuch und Raumplanung

 
 

Jetzt Fördergelder für Wärmerückgewinnung und Frequenzsteuerung beantragen

Seit rund vier Jahren können Landwirte im Kanton Luzern bei Nachrüstungen von frequenzgesteuerten Vakuumpumpen und Wärmerückgewinnungen bei der Milchkühlanlage von Förderbeiträgen profitieren. Seither wurden auf den Luzerner Milchwirtschaftsbetrieben über 150 Wärmerückgewinnungsanlagen und 90 Frequenzumformer im Rahmen des Förderprogrammes nachgerüstet. Die beiden Projekte laufen nun Ende 2019 aus.


Wenn Sie noch keine energieeffiziente Anlage besitzen, sichern Sie sich jetzt die Förderung für die Nachrüstung in Ihrem Stall.


> Hier erfahren Sie mehr zum Thema

 
 

Hofübergabe — Versicherungen überprüfen

Versicherungen spielen rund um Familie, Haus und Hof eine zentrale Rolle. Darum ist es wichtig, die eigenen Bedürfnisse zu kennen und die Versicherungssituation regelmässig einer Prüfung zu unterziehen. Eine Hofübergabe ist ein Ereignis, das sowohl für die abtretende wie auch für die übernehmende Generation einen einschneidenden Einfluss auf die Versicherungen hat. Mit einer gut durchdachten Versicherungsstrategie lässt sich so mancher Prämienfranken sparen.


> Mehr Informationen finden Sie hier

 
 

Die BauernZeitung bei der Wassersuche

«Vielen Bauern wird das Jahr 2018 wetter- und wassermässig in Erinnerung bleiben», schreibt Josef Scherer, Chefredaktor der BauernZeitung Zentralschweiz und Aargau. Er hat Bauern besucht, die nach neuen Wasserquellen suchen. Unterwegs war er auch mit einem «Wasserschmöcker», festgehalten in einem Bericht und Video.


> Bericht BZ «Viele Bauern suchen neues Wasser»
> Jetzt Probeabo bestellen und 4 Wochen kostenlos testen.

 
 

agriPrakti an der ZEBI

Das Angebot, ein hauswirtschaftliches Zwischenjahr auf einem Bauernhof absolvieren zu können, stosst bei den Jugendlichen auf grosses Interesse. Fürs kommende Schuljahr 2019/20 gibt es noch freie Ausbildungsplätze. An der Zentralschweizer Bildungsmesse ZEBI, vom 8. bis 11. November haben interessierte Schulabgängerinnen und Schulabgänger die Gelegenheit mit Auszubildenden der aktuellen agriPrakti-Klasse ins Gespräch zu kommen und mehr über das sinnvolle Zwischenjahr zu erfahren.


> Mehr Informationen finden Sie auf www.agriprakti.ch

 
 

Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung: Weiterbildung

Weiterbildung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Das BBZ Natur und Ernährung bietet in Zusammenarbeit mit dem Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband ein vielfältiges Kursangebot an.
> Hier finden Sie mehr Infos zum Kursangebot

 
 
 

Luzerner Bäuerinnen und Bauernverband LBV | Schellenrain 5 | 6210 Sursee
info@luzernerbauern.ch www.luzernerbauern.ch