Junglandwirte Zentralschweiz

Treffpunkt und Sprachrohr für die junge Generation

Die Junglandwirte Zentralschweiz befassen sich intensiv mit der zukünftigen Entwicklung der Landwirtschaft und würdigen diese kritisch. Sie fördern den Zusammenhalt untereinander und bringen die Anliegen und Bedürfnisse der jungen Generation aktiv in die Verbandsarbeit ein.

Die Kommission agiert in der ganzen Zentralschweiz. Die Junglandwirte Zentralschweiz sind als Kommission in den Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband eingegliedert und werden durch die Geschäftsstelle begleitet.

Hier geht's zum Ticket-Vorverkauf der Young Farmers Party.

 

Über uns

Ziele

  • Wir identifizieren die Anliegen und Bedürfnisse der jungen Generation
  • Wir geben den Junglandwirten und Junglandwirtinnen die Möglichkeit sich aktiv einzubringen
  • Wir fördern die Vernetzung zwischen Junglandwirten und Junglandwirtinnen
  • Wir sensibilisieren die Junglandwirte und Junglandwirtinnen für agrarpolitische Themen
  • Wir unterstützen junge Landwirte und Landwirtinnen mittels verschiedener Massnahmen in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung

Struktur & Organisation

In der Kommission Junglandwirte engagieren sich aktuell 12 aktive Junglandwirtinnen und Junglandwirte. Die Mitglieder sowie den Präsidenten bestimmen die Kommissionsmitglieder selbst. Die Zuständigkeiten für verschiedene Themen sind in Arbeitsgruppen organisiert. Zurzeit wird in den zwei Arbeitsgruppen Bildung/Beratung und Agrarpolitik gearbeitet.

Die Arbeitsgruppe Bildung/Beratung hat zum Beispiel das Projekt «Von Jungbauer zu Jungbauer» initiiert.

«Von Jungbauer zu Jungbauer»

Ziele & Hintergrund

Die Zeit rund um die Hofübernahme ist für junge Landwirtinnen und Landwirte sehr intensiv und mit vielen Fragen verbunden. Mit dem Projekt «Vom Jungbauer zu Jungbauer» bekommen junge Landwirtinnen und Landwirte die Möglichkeit genau solche Fragen zu diskutieren.

«Von Jungbauer zu Jungbauer» hat zum Ziel,

  • die Junglandwirtinnen und Junglandwirte in der Phase der Hofübernahme zu unterstützen.
  • die Vernetzung unter den jungen Berufsleuten zu fördern.
  • die Partnerinnen und Partner bei wichtigen Entscheiden auf dem Betrieb mehr einzubinden.


So funktionierts...

In einem Arbeitskreis erarbeitest du zusammen mit anderen jungen Berufskollegen einen detaillierten Überblick über deinen Betrieb, bzw. deinen künftigen Betrieb. Der Arbeitskreis wird von einem praktizierenden Landwirten/-in geleitet, der bereits einen Betrieb führt und dir wertvolle Tipps und Erfahrungen rund um die Hofübernahme geben kann. Du erkennst die Stärken und Schwächen deines Betriebes und baust darauf deine Betriebsstrategie auf. In den regelmässigen Treffen tauschst du dich mit anderen Junglandwirten/-innen aus und erhältst auch einen Einblick in andere Betriebszweige und erweiterst so deinen Horizont. Individuelle Beratung durch Landwirte und Fachkräfte des Berufsbildungszentrums Natur und Ernährung sind bei der Teilnahme im Arbeitskreis inbegriffen.

Kontakt

Lars Lischer

Fon direkt  079 584 13 33
E-Mail

Unsere Anlässe

JULA-Treff's


3x pro Jahr findet ein JULA-Treff statt. Dies sind die nächsten Termine:

Mittwoch, 12. Januar 2022, 19.30 Uhr

Mittwoch, 22. Juni 2022, 19.30 Uhr

Mittwoch, 05. Oktober 2022, 19.30 Uhr

 

Folgende Betriebe wurden bereits besucht:

- Ramseier Suisse AG, Sursee
- Hofmärcht, Baar
- Biohof Fluofeld, Oberarth
- Hochdorf-Gruppe, Hochdorf
- Ricitrac Traktorenbau AG, Küssnacht am Rigi
- Emscha GmbH, Entlebuch
- Swiss Silk (Seidenraupen), Hiltikon
- Bielenhof, Erstfeld
- Schulerhof, Grosswangen
- Fischer Eier GmbH, Malters
- Kernser Edelpilze GmbH, Kerns
- Krieger AG, Ruswil
- Forellenhof, Römerswil

JULA-Themenanlässe


Die JULA-Themenanlässe finden 1x pro Jahr statt. Der nächste Themenanlass findet statt am:

Der Termin wird noch bekannt gegeben.

 

Folgende Themenanlässe wurden bereits durchgeführt:

- Alternativmedizin
- Mehr Wertschöpfung durch Direktvermarktung
- Überbetrieblicher Maschineneinsatz
- Generationenkonflikte
- Beruf(ung) Energiewirt

Junglandwirteforum Zentralschweiz


Das Junglandwirteforum Zentralschweiz findet 1x pro Jahr statt. Beim Junglandwirteforum wird über aktuelle agrarpolitische Themen diskutiert.

Das nächste Junglandwirteforum findet statt am:

Der Termin wird noch bekannt gegeben.

 

 

 

 

Young Farmers Day und Party

Die Junglandwirte Zentralschweiz organisieren zum zweiten Mal den Young Farmers Day und die Young Farmers Party. Diese Anlässe finden im Rahmen der Suisse Tier am Samstag, 27. November 2021 statt.

Hier geht's zum Ticket-Vorverkauf.

Young Farmers Day

26. bis 28. November 2021 an der Suisse Tier, Messe Luzern

Die Junglandwirte Zentralschweiz führen den «Young Farmers Day» durch. Dieser findet anlässlich der «Suisse-Tier», der nationalen Fachmesse für Nutztierhaltung vom 26. bis 28. November 2021 auf der Luzerner Allmend statt. Ziel des Events ist es, junge Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter sowie alle in der Landwirtschaft tätigen Personen bis 35-jährig zusammenzubringen und ihnen die Möglichkeit zu bieten sich mit Aktuellem im Bereich der Nutztierhaltung, aber auch zu agrarpolitischen Themen auseinanderzusetzen.


Natürlich soll der Stand der Junglandwirte Zentralschweiz eine Plattform bieten, um sich untereinander auszutauschen und über die verschiedensten Themen der Landwirtschaft zu diskutieren. 
Das Thema "Neue Wege in der Landwirtschaft" bietet jungen Betriebsleitern die Möglichkeit, ihre interessanten und aussergewöhnlichen Betriebszweige oder Betriebe vorzustellen. Es entsteht die Gelegenheit für spannende Diskussionen und viele Fragen. Besuchen Sie uns in der Halle 1 am Stand D 162.

Die folgenden Betriebe werden am Stand anwesend sein.

Freitag:
- Kani-Swiss GmbH
- Verora Pflanzenkohle

Samstag:
- Bristenlama
- Familie Stocker (Feigen)

Sonntag:
- Buur on Tour
- Gefriertrockner

Wir freuen uns auf Sie!

Young Farmers Party

Samstag, 27. November 2021

Die Young Farmers Party kommt in die Schweiz.

Am Samstag, 27. November 2021, findet ab 10.00 Uhr das Oldtimer-Traktoren-Treffen im ACE Café statt. 

Am Abend steigt die legendäre Young Farmers Party. Für Partystimmung sorgen Friedli & Fränz Kilbimusig sowie das Trio Vollgas. Komm vorbei!

Hier geht's zum Flyer.

Hier geht's zur Facebook-Seite mit Videos.

Hier geht's zum Ticket-Vorverkauf.

Sponsoren und Partner

Sponsoren

Weitere Sponsoren

Sponsoren

Sponsoren

Gönner

Partner

Kommissionsmitglieder JULA Zentralschweiz

Jörg Lisebach

Präsidiales

6215 Beromünster

«Wir Junglandwirte sind die Zukunft der Schweizer Landwirtschaft. Mit meiner Arbeit in der Kommission möchte ich einen Beitrag leisten, damit wir auch in naher Zukunft eine produktionsfähige Schweizer Landwirtschaft haben.»

Hanspeter Renggli

Agrarpolitik / Vertetung Jula SBV

6017 Ruswil

Lukas Hofstetter

Agrarpolitik / Vertretung Vorstand LBV

6162 Entlebuch

«Die Landwirtschaft ist ständig im Wandel. Es ist interessant mit anderen jungen Landwirten über neue Ideen und Visionen zu diskutieren. Tradition und Innovation – alles muss Platz haben – die Zukunft ist schliesslich da um von uns gestaltet zu werden.»

Benjamin Herzog

Bildung

6162 Entlebuch
E-Mail

«Die Landwirtschaftsbetriebe werden zunehmend komplexer und die Betriebsführung anspruchsvoller. Eine gute Vernetzung unter den jungen Berufsleuten hilft mit, die vielen Aufgaben als junger Betriebsleiter/-in zu meistern. Durch meine Anstellung am BBZN sehe ich es als meine Aufgabe, diese Vernetzung zu fördern und die Junglandwirtinnen und Junglandwirte in der Zentralschweiz zu unterstützen.»

Niklaus Gut

Bildung

6382 Oberdorf

«Als Jungbauer ist es wichtig Kontakte zu knüpfen um mitreden zu können, sich auszutauschen und andere Visionen zu diskutieren. Das ist wegweisend für die Zukunft als Unternehmer. Zusammen sind wir stark.»

Franziska Duss

Märkte und Produktion

6182 Escholzmatt

Markus Gisler

Märkte und Produktion

6222 Gunzwil

«Die Junglandwirte Zentralschweiz sind das Sprachrohr für uns junge Landwirte - es ist wichtig, dass wir uns vernetzen! Wir wollen bei der Entscheidungsfindung in Politik und Markt mit dabei sein und uns einbringen können. Wir sind die Generation, welche Jetzt und in Zukunft davon betroffen ist.»

Jonas Inglin

Energie und Umwelt

6417 Sattel

«Damit wir auch in Zukunft ein landwirtschaftliches Unternehmen erfolgreich führen können, braucht es ein gewisses Know-How in der Agrarpolitik. Sich darin aktiv für Schweizer Bauernfamilien einzusetzen, macht es umso interessanter.»

Thomas Albert

Energie und Umwelt

6053 Alpnachstad

Simon Iten

Öffentlichkeitsarbeit

6340 Baar

Anita Von Rickenbach

Öffentlichkeitsarbeit

6353 Weggis

Roger Kempf

Ländliche Entwicklung

6461 Isenthal

«Das Zusammentreffen verschiedener Regionen sowie Produktionsstufen, regt zum gegenseitigen Austausch und Verständnis an. Dies fördert die Vernetzung und stärkt das Know-how eines jeden. Das Miteinander in der Landwirtschaft wird in Zukunft noch zielführender sein.»

Dein Kontakt

Raphael Heini

Interessensvertretung

Fon 041 939 20 32
E-Mail